Emile Bernard 1868 - 1941

Emile Bernard

Emile Bernard wurde am 28. April 1868 als Sohn eines Unternehmers der Textilindustrie in Lille geboren. Im Alter von 16 Jahren trat er in Paris in das Atelier des akademischen Malers Fernand Cormon ein. Auf Grund unterschiedlicher künstlerischer Ansichten musste er 1886 Cormons Atelier verlassen.

Seine individualistische Auffassung von Kunst ließ Bernard mit neuen Maltechniken experimentieren. Kurzzeitig versuchte er sich am Neoimpressionismus und Pointillismus, begeisterte sich aber dann schnell an den in den 1880er Jahren modernen japanischen Farbholzschnitten. Bernard entwickelte eine modern-flächige Malweise, den Cloisonismus. Dieser Begriff wurde 1889 von Edouard Dujardin, einem Kunstkritiker und Herausgeber der Revue indépendante, geprägt:
Der Maler umreißt die Konturen, die er mit verschiedenen Farbtönen füllt. Die Arbeit des Malers ist wie ein unterteiltes Bild, eine Art Cloisonné und seine Technik eine Art Cloisonnismus.“

Entdecken Sie ein Werk Bernards, das 1889 anlässlich der Pariser Weltausstellung in der berühmten "Volpini-Ausstellung" vertreten war, online in der Dietz Offizin!

Hier mehr erfahren...

Emile Bernard "Die Ernte"
DIETZ-Giclée auf Leinwand, im Siebdruck veredelt
ab 290,00 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
1 bis 1 (von insgesamt 1)

Bernard und Gauguin - der Synthetismus entsteht

Eine äußerst fruchtbare, aber auch konfliktreiche Zusammenarbeit ergab sich mit Paul Gauguin. Diese beiden formulierten die Prinzipien des Synthetismus und schrieben damit Kunstgeschichte. 1891 wurde diese Entwicklung jedoch nur mehr Paul Gauguin zugeschrieben, was zum Zerwürfnis zwischen den beiden Künstlern führte. Die Werke Gauguins und Bernards fanden bei den Künstlern des Symbolismus große Beachtung.

Seit dem Winter 1886/87 verband Bernard eine Freundschaft mit Vincent van Gogh. Der intensive Briefkontakt der beiden Maler zählt zu den kunstgeschichtlichen Hauptquellen des ausgehenden 19. Jahrhunderts.

1893 floh Bernard vor dem Wehrdienst erst nach Italien und dann in den Nahen Osten. Er ließ sich in Ägypten nieder, wo er von 1893 bis 1904 lebte und auch heiratete. In seiner Zeit in Italien holte ihn seine schon seit Kindheitstagen vorhandene Neigung zur italienischen Malerei der Frührenaissance wieder ein, was seine Malerei beeinflusste. Während seines Aufenthalts in Ägypten wandte sich Bernard einem orientalisierenden Traditionalismus zu.

Im Februar 1904 kehrte Bernard nach Frankreich zurück und begegnete dort Paul Cézanne. Zwischen den beiden entspann sich ein Briefwechsel bis zu Cézannes Tod. Bernard etablierte sich in den folgenden Jahren bis zu seinem Tod 1941 als Maler, Druckgrafiker, Kunstkritiker, Romanautor und Dichter

Finden Sie ein Werk von Emile Bernard aus der Zeit des Cloisonismus und bestellen Sie es online auf dietz-offizin.de!

 

DIETZ-Giclée von Emile Bernard online bestellen

In der Offizin genannten Werkstätte der Familie Dietz finden Sie Repliken und Giclées großer Gemälde, die durch ihre qualitative Herstellung bestechen. Unsere Repliken werden in einem aufwendigen Siebdruckverfahren auf den Originalträger gedruckt und in einen hochwertigen Rahmen gespannt, sodass Sie den lebendigen Eindruck des Originals erhalten. Unsere Giclées bestehen in der Grundlage aus einem Digitaldruck, der jedoch anschließend im Siebdruck eine Veredelung erfährt, so dass auch hier die Anmutung eines Gemäldes gegeben ist. Das familiengeführte Unternehmen wurde von Günter Dietz ins Leben gerufen, der in seiner Werkstätte namhafte Künstler wie Friedensreich Hundertwasser und Arik Brauer beherbergte

Bei uns finden Sie expressionistische Gemälde für Ihr Büro oder Ihre Praxis, Jugendstil Gemälde für Ihr Wohnzimmer und impressionistische Gemälde für Ihr Home Office. Bestellen Sie im Online-Shop der Dietz Offizin, profitieren Sie zudem von unseren zahlreichen Serviceleistungen, wie beispielsweise: 

  • einfacher Zahlung via PayPal, Vorkasse oder Amazon Pay

  • zügiger Zustellung innerhalb von 9 Werktagen

  • 14-tägigem Rückgaberecht

  • kompetentem Kundensupport

Bei allen Fragen zu unseren Repliken und Giclées wenden Sie sich jederzeit telefonisch, per Mail oder über das Kontaktformular an uns, wir informieren Sie gerne über Herstellung und Versand oder helfen Ihnen bei Reklamationen unkompliziert weiter. Jetzt Ihre Reproduktion eines Gemäldes von Emile Bernard bestellen im Online-Shop der Dietz Offizin!